Ausbildung zum Dachdecker in Bad Lippspringe

Jetzt bewerben

Du möchtest ganz nach oben? Du hast Lust auf einen vielseitigen und anspruchsvollen Job mit besten Aussichten?

Dann schau dir die Welt von oben an! Um unsere Qualität langfristig sicherstellen zu können, sind wir immer auf der Suche nach zielstrebigen Nachwuchskräften, die die Welt aus einem neuen Blickwinkel betrachten möchten.


Heute ein modernes Flachdach, morgen der Ausbau eines Dachgeschosses mit Gauben oder Dachfenstern und Wärmedämmung. Dann eine Dachbegrünung oder eine Solaranlage. Auf der nächsten Baustelle eine tolle Fassadenbekleidung oder eine kleine Reparatur an Regenrinne oder Schornstein. Wir sind spezialisiert auf Vielseitigkeit!


Langweilig wird es bei uns nie! Zukunft, Tradition, Verantwortung – und das seit über 130 Jahren. Mach auch du eine Ausbildung zum Dachdecker!

Mehr erfahren!

Die Ausbildung zum Dachdecker – ein Beruf mit Weitblick

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und kann unter bestimmten Voraussetzungen auf 2 Jahre verkürzt werden. Als Dachdecker-Azubi bist du überwiegend im Betrieb tätig und erlernst von den erfahrenen Kollegen die wichtigsten handwerklichen Grundlagen, bist ca. 14 Wochen in der überbetrieblichen Ausbildung und nimmst regelmäßig am Blockunterricht in der Berufsschule teil. Nach bestandener Prüfung bist du Dachdecker-Gesellin oder Dachdecker-Geselle und hast viele Möglichkeiten, um Verantwortung zu übernehmen.

In deinem Beruf arbeitest du viel an der frischen Luft – dagegen solltest du nichts haben. Und natürlich musst du zupacken können und schwindelfrei sein. Wirklich schwere Arbeiten werden aber durch modernste Maschinen erledigt. Außerdem solltest du handwerkliches Geschick und körperliche Fitness mitbringen. Ein gewisses technisches Verständnis und mathematische Grundlagen sind ebenfalls von Vorteil.


Hast du noch Fragen oder möchtest dich direkt auf einen Ausbildungsplatz bewerben? Dann rufe uns einfach an oder schicke uns deine Unterlagen direkt zu.

Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan und dem Rahmenlehrplan

1. und 2. Ausbildungsjahr:

  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Arbeitsablauf
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Lesen und Anwenden von Zeichnungen und Plänen; Anfertigen von Skizzen; Durchführen von Messungen
  • Herstellen von Mauerwerk, Putz und Beton
  • Verarbeiten von Holz und Herstellen von Holzbauteilen
  • Verarbeiten von Kunststoffen und bituminösen Werkstoffen
  • Herstellen von Wärmedämmungen; Durchführen zusätzlicher Maßnahmen bei Dachdeckungen
  • Verarbeiten von Schiefer, Dachplatten und Schindeln
  • Verarbeiten von Dachziegeln und Dachsteinen
  • Verarbeiten von Metallen
  • Montieren und Einbauen von Einbauteilen
  • Herstellen von Unterkonstruktionen für Außenwandbekleidungen
  • Verarbeiten von Wellplatten
  • Einbauen von Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser
  • Einbauen von Energiesammlern und Energieumsetzern

Ausbildung in der Berufsschule in den Lernfeldern

  • Einrichten einer Baustelle
  • Decken eines geneigten Daches
  • Mauern einer einschaligen Wand
  • Herstellen einer Holzkonstruktion
  • Herstellen eines Stahlbetonbalkens
  • Beschichten und Bekleiden eines Bauteils
  • Herstellen einer Holzdachkonstruktion
  • Decken eines Steildaches mit Dachziegeln und Dachsteinen
  • Decken eines Steildaches mit Schiefer, Faserzementplatten und Schindeln
  • Fertigen eines Flachdaches
  • Ableiten von Oberflächenwasser
  • Bekleiden einer Außenwand

Zwischenprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres

3. Ausbildungsjahr

  • Decken von Dach- und Wandflächen mit Schiefer, Dachplatten, Schindeln, Wellplatten, Dachziegeln und Dachsteinen
  • Abdichten mit Kunststoffen und bituminösen Werkstoffen
  • Ausführen von Deckungen mit Blechen
  • Bekleiden von Außenwänden
  • Errichten von Blitzschutzanlagen für den äußeren Blitzschutz
  • Reparieren von Dach- und Wandflächen sowie von Holzkonstruktionen
  • Berichtswesen, Aufmaß, qualitätssichernde Maßnahmen

Ausbildung in der Berufsschule in den Lernfeldern

  • Ausbilden von Details bei Dachziegel- und Dachsteindeckungen
  • Ausbilden von Details bei Schiefer-, Faserzementdachplatten- und Schindeldeckungen
  • Herstellen einer Bauwerksabdichtung
  • Ausführen von Metalldeckungen
  • Einrichten von Blitzschutzanlagen und Einbauen von Energieumsetzern
  • Warten und Reparieren eines Daches

Gesellenprüfung nach dem 3. Ausbildungsjahr

Mehr erfahren

Ausbildungsvergütung (monatlich brutto) nach Ausbildungsvergütungstarifvertrag im Dachdeckerhandwerk (Stand zum 01. September 2019)

1. Ausbildungsjahr: 760,00 €

2. Ausbildungsjahr: 910,00 €

3. Ausbildungsjahr: 1160,00 €